Where ecology
meets economy

Tropical Wonders

Die heutigen Verbraucher verlangen nach mehr als dem traditionellen Apfel oder Salat. Um diesem Wunsch nachzukommen hat Eosta die sogenannten „Tropical Wonders“ ins Leben gerufen. Im Moment werden verschiedene, exotische Spezialitäten wie Sternfrucht, Rambutan, Kokusnüsse oder Mangostan angeboten. Diese leckeren Exoten bezieht Eosta aus Europa, Asien, Afrika und Südamerika.  

Warum gibt es „Eosta Spezialitäten“?
Aus zwei Gründen: Zum einen möchten viele Bio-Kunden gerne neue, exotische Produkte entdecken. Zum anderen wollen wir dabei helfen, für diese Produkte einen Absatzmarkt in Europa zu schaffen. Viele Bio-Erzeuger sind bisher nicht bereit solche Exoten anzubauen, weil sie ein hohes Risiko und ungewisse Einnahmen bedeuteten. Um dieser Zwickmühle zu entkommen und das Verhältnis von Angebot und Nachfrage zu harmonisieren, gründeten wir „Eosta Spezialitäten“. Und das Beste: Der Markt für diese Produkte wächst, d.h. mehr und mehr Erzeuger bauen diese wundervollen Produkte auch in Bio-Qualität an.

Wie werden „Tropical Wonders“ nach Europa transportiert?
Einen Teil unseres Sortimentes beziehen wir aus Europa. Bei den Produkten aus Übersee achten wir darauf, dass die Waren möglichst über den Seeweg geliefert werden – das schont die Umwelt. Sollte das einmal nicht möglich sein, informieren wir die Verbraucher!

HIER KÖNNEN SIE EINE ÜBERSICHT UNSERER  „TROPICAL WONDERS“ HERUNTERLADEN!

 

 

Sie sind hier

Tweets

The costs of healthier foods in the Netherlands have risen by an average 22% over the past 10 years, while ‘unhealt… https://t.co/eO5r6SZSBx
RT @Krommunity: Met elkaar plannen maken om nog meer eten te redden in de opblaas iglo op de @Biobeurs. Met oa @LouisBolk @natureandmore @W
Volkert Engelsman meets Queen Máxima at #biobeurs - read more https://t.co/qlMRyhRK76 https://t.co/8OO6aR6Rnj
"Best before, but not bad after" - By adding this simple note on food packaging, several companies in Norway are no… https://t.co/ZhnD5ILY31