Where ecology
meets economy

Agrarwissenschaften

Eosta unterstützt in enger Zusammenarbeit mit Soil & More Erzeuger bei verschiedenen Programmen, die alle zum Ziel haben, den wirtschaftlichen Erfolg des ökologischen Anbaus zu optimieren. Hier einige Beispiele:

Nachhaltige Anbaumethoden
Wir helfen Probleme bei der Ernte, mit dem Boden oder dem Öko-System zu lösen, indem wir das Problem analysieren und zusammen mit den Erzeugern nach einer ganzheitlichen Lösung suchen. Wichtig ist: Wir greifen nicht auf schnelle Lösungen zurück, die wir wollen die Ursache finden und nicht nur die Symptome behandeln.

Anbautechniken
Wir verwenden ganzheitliche Anbautechniken, die das Wachstum der Pflanzen sowohl über als auch im Boden positiv beeinflussen.

Kompostieren & Reifetest für Kompost
Kompostieren bedeutet etwas aufspalten und zersetzen. Aber um guten Kompost zu gewinnen, bedarf es etwas mehr. Er muss neu aufgebaut werden, damit eine sogenannte Humusschicht entstehen kann. Für diesen Prozess werden spezielle Mikroorganismen benötigt. Des Weiteren spielen die Temperatur, die nicht über Raumtemperatur liegen sollte und das Material, welches nicht erwärmt werden sollte, nachdem es erst einmal aufgestapelt ist, eine wichtige Rolle. Ob der Kompost reif ist, lässt sich am besten anhand von Brunnenkresse-Samen testen.

Saatgut
In der Produktion, der Verarbeitung und der Lagerung von Bio-Saatgut spielt auch die Saatbank eine wichtige Rolle. Sie dient in erster Linie der Vermehrung und der Erhaltung bedrohter Pflanzenarten – wird aber oft für kommerzielle Aspekte missbraucht.

Der richtige Umgang nach der Ernte
Auch nach der Ernte, beim Transport, bei der Lagerung und beim Verpacken muss mit der Ware richtig umgegangen werden, um Verluste durch Schädlinge und Krankheiten zu vermeiden und die Haltbarkeit zu verbessern.

Biologische Kontrolle von Schädlingen und Krankheiten
Es ist möglich Krankheitserreger in und über der Erde mit Hilfe von umweltschonenden, natürlichen Mittel, wie Insekten oder Mikroorganismen, zu kontrollieren.

Richtiger Umgang mit dem Boden
Der richtige Umgang mit dem Boden ist entscheidend für einen optimalen und nachhaltigen Schutz der Fruchtbarkeit, der Struktur, der Wasserspeichfähigkeit und der Krankheitsresistenz des Bodens.

Sie sind hier

Tweets

The costs of healthier foods in the Netherlands have risen by an average 22% over the past 10 years, while ‘unhealt… https://t.co/eO5r6SZSBx
RT @Krommunity: Met elkaar plannen maken om nog meer eten te redden in de opblaas iglo op de @Biobeurs. Met oa @LouisBolk @natureandmore @W
Volkert Engelsman meets Queen Máxima at #biobeurs - read more https://t.co/qlMRyhRK76 https://t.co/8OO6aR6Rnj
"Best before, but not bad after" - By adding this simple note on food packaging, several companies in Norway are no… https://t.co/ZhnD5ILY31